Nachrichten

Nachrichten

Kinder haben Rechte

25.07.2011 
„Kinder sind eigenständige Menschen und haben entsprechend eigenständige Rechte“.

Diese Leitformel teilt der Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V. (VWE) mit dem Deutschen Kinderschutzbund e.V. (DKSB). Auf Landesebene beschlossen die beiden Interessenverbände, gemeinsam über die Rechte der Kinder zu informieren. Weltweit festgeschrieben sind sie in der UN-Kinderrechtskonvention, die die Vollversammlung der Vereinten Nationen im November 1989 verabschiedete. Auch die niedersächsische Landesregierung bestätigte die Kinderrechte im Jahr 2009 mit Aufnahme in die Landesverfassung. Damit bestätigte sie Kindern den Status als Träger eigener Rechte.

Für das tägliche Leben heißt dies, dass alle Kinder in ihren Belangen, mit ihren Interessen und Bedürfnissen wahrgenommen und anerkannt werden sollen. „Kinderfreundlichkeit zeigt sich im ganz konkreten Alltag“, sagt Landesgeschäftsführer Tibor Herczeg, selbst Vater von zwei Kindern. Wo und wie sie wohnen oder spielen, zur Schule gehen, Freizeit erleben, Bildung und Kultur erfahren, wie gesund und sicher sie leben und wie aktiv sie selbst ihre  Lebensweise mitgestalten (können), ergibt ein Gesamtbild, das zeige, ob Kinderfreundlichkeit tatsächlich praktiziert wird oder zur hohlen Floskel verkommt. Damit auch Kinder eine Lobby bekommen, setzt sich der VWE für die Verbreitung der Kinderrechte ein (mehr dazu in Kürze)



Zurück