Nachrichten

Nachrichten

Hochwasser 2013

14.06.2013 
Jede Hilfe zählt!

Die Wassermassen entlang von Donau, Elbe und ihren Nebenflüssen richten große Schäden an. Unzählige Helfer waren und sind rund um die Uhr im Einsatz. Jetzt ist Nachbarschaftshilfe gefragt. Wer kann, hilft bei der Unterbringung und Versorgung evakuierter Familien.

© Alexandra H./ pixelio.de

Auch nach dem Rückgang der Fluten benötigen die Menschen in den betroffenen Gebieten Hilfe, um schnellstmöglich wieder in ihre Häuser zurückkehren zu können. Jeder Eigenheimbesitzer, jeder Siedler weiß, welch ein hohes Gut das eigene Haus ist: Familienbesitz, sicheres Heim und Zuhause.

Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Erfahrene karitative Organisationen sorgen dafür, dass die Spenden schnell und unbürokratisch dort ankommen, wo sie am dringendsten benötigt werden.

Wichtige Spendenkonten im Überblick:

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Spendenkonto: 10 20 30
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
BLZ 370 205 00
Stichwort: Hochwasserhilfe 2013
www.aktion-deutschland-hilft.de

Die „Aktion Deutschland hilft" ist ein Bündnis von Arbeiter-Samariter-Bund, AWO International, CARE International Deutschland, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst, Paritätischer Wohlfahrtsverband, World Vision Deutschland und anderen.

Caritas International
Spendenkonto: 202
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
BLZ 660 205 00
Stichwort: Hochwasseropfer 2013
www.caritas-international.de

Deutsches Rotes Kreuz e.V.
Spendenkonto: 41 41 41
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
Stichwort: Hochwasser
www.drk.de

Diakonie Katastrophenhilfe
Spendenkonto: 502 502
Evangelische Darlehensgenossenschaft
BLZ 210 602 37
Stichwort: Hochwasseropfer 2013
www.diakonie-katastrophenhilfe.de

Volkssolidarität Bundesverband e.V.
Kontonummer 800
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 100 205 00
Stichwort: Hochwasserhilfe 2013
www.volkssolidaritaet.de



Zurück